Das Leben der Anderen

Allen anderen geht es besser als dir, das ist nun mal eine Tatsache. Eine Tatsache mit der du nicht leben willst.

Du führst ein eintöniges Leben. Hast einen trögen Job. Dein Sexleben hat den Thrill eines Faultiers. Deine Beziehung ist ein Dauerflaute. Abenteuer gibt es aus der Spielekonsole. Mut ist dir so fremd wie Rektalatmung. Unterbrochen wird dein beschissenes Dasein von einem zweiwöchigen Urlaub pro Jahr, mit kalkulierter Spontanität. Dann geht es zurück in die Sklaverei, die ehrlich gesagt vom Urlaub auch nicht wirklich unterbrochen war.

Die anderen haben es da schon besser. Sie leben das Leben von Rockstars und Supermodels. Flitzen durch die Welt und halten sich an den dollsten Orten auf. Prächtige Kerle führen das Sexleben von Pornostars im Trainingslager, Diven genießen den Luxus einer Dauerkreuzfahrt. All diese Menschen um dich herum, sprühen geradezu vor Lebensfreude, haben einen fantastischen Freundeskreis und vor allem einen Job, in dem sie sich selbst verwirklicht haben.

Ja, jeder Hund hat es besser als du

In uns allen steckt ein Abenteurer, der die Welt erobern will, ein Don Juan, ein Marco Polo, ein Einstein oder sonst was.

Dummerweise aber auch ein Gewohnheitstier, das uns in unsern kleinen Goldfischglas – genannt Individualisierung – festhält. Nur die anderen, die kennen dieses Dummvieh nicht. Und nur um dich herum sind die gleichen langweiligen Menschen, die im auch nur alle im Goldfischglas vor sich hindümpeln.

Bullshit!

Die Werbung, die Gesellschaft und alles um uns herum, gaukelt uns vor, das wie dieses Ideal vom Abenteurer der sein Leben voll im Griff hat und dauerhaft gut drauf ist leben sollen.

Und wir haben die Tendenz, genau dieses Leben zu inszenieren. Aber in Wahrheit sind wir alle nur kleine Würstchen.

Betrachten wir das ganze doch einmal näher. Je weiter die anderen Menschen von uns weg sind, desto toller ist ihr Leben.

Im Bekanntenkreis oder der Familie, scheint es nur Lemminge zu geben. Diese Menschen sind auch sehr nahe an uns dran. Wir kennen ihr beschissenes Sexleben, wissen um ihren verkackten und unterbezahlten Job und ihre nörgelnde Freundin. Wenn die Instagram taugliche Schwester einen fahren lässt, ist der Gestank noch das kleinere Übel. Es ist das brennen in den Augen das uns in die Realität zurück bringt.

Begeben wir uns etwas weiter weg, sieht die Sache schon anders aus. Die Menschen, die wir zufällig auf einer Party treffen, haben es da schon besser. Natürlich haben sie gerade einen tollen Urlaub hinter sich. Sie machen einen spannenden Job. Und ihr Sexleben ist einfach gut, genau wie ihre Beziehung.

Nur vergessen wir in unserer Begeisterung, das dahinter schon der Drang dieser tollen Individuen steht, sich als genau dieses Ideal zu inszenieren.  Sie versuchen dir schon was zu verkaufen. Sei es nun durch unbewusste Selektion der (kargen) Rosinen in ihrem Leben, oder bewusste Übertreibung und Vermarktung.

Ganz doll wird es dann im lieben Internet. Hier versucht sich jeder Honk als Rockstar zu verkaufen der ein bombastisch geiles Leben führt. Ob nun auf Facebook, Instagram oder sonst wo. Die Menschen können hier immerzu die BonBons ihres Lebens präsentieren um von anderen bewundert zu werden. Der Kerl, der ein gefaktes Foto mit einer sexy Blondine postet ist ein Womanizer. Die zickende Bäckereiverkäuferin  am Strand irgendwo in der DomRep ist eine schillernde Diva und der Finanzbeamte auf dem Mountainbike ein wahrer Abenteurer. Wer es mal schafft, etwas anderes als Ferigpizza zu kochen, lichtet seinen kulinarischen Ausrutscher ab und erscheint uns als Gourmet. Aber wer diese ganzen Internet Spaßkanonen dann mal live erlebt, ist meist ziemlich erstaunt über den Wandel zum normalen Wahnsinn den diese Menschen dann nehmen.

Nimm gerne mal mich. Hier ein Foto mit Espresso an einem Sandstrand mit Palmen. Ätsch, ich hab n Job mit viel Routine, keinen vor Erfolgsmenschen platzenden Bekanntenkreis und komm manchmal ganz schön in Stress. Aber soll ich da ein Bild einstellen, wie ich morgens meine Karre aufschließe um zur Arbeit zu fahren?

Mach dir das mal klar!

Die tolle Welt um dich herum ist eine Fassade. Jeder Kerl scheisst sich in die Hose, wenn eine sexy Frau in seiner Nähe ist, jedes Model rennt wegen ihrer Stuhlgangprobleme zum Arzt, aber jeder verkauft die die Fassade des makellosen Erfolgs.

Lass dich da nicht reinziehen, scheiss auf diesen Selbstoptimierungswahn – und schon wird das Leben leichter.

 

Social Media