Gefängnisse

Freiheit, wir alle lieben sie, jeder möchte sie und jeder noch so verkackte Spießer redet darüber, als wüsste er was davon. Und jeder Werbetreibende verkauft sie dir um dein Gefängnis noch etwas ausbruchssicherer zu machen.

Rustikal aber hinderlich

Leider kommen Gefängnisse um ein vielfaches öfter in unserem Leben vor als die Freiheit, vor allem für diejenigen, die meinen schon auf Liberty Island zu leben. Gemeint sind nicht diese Bauten aus Stein oder Beton mit Gittern vor den Fenstern. Gemeint sind die Gefängnisse in unserem Kopf und unserer Gefühlswelt.

Hier kommt die schlechte Nachricht: Diese Gefängnisse bauen nicht irgendwelche “die da Obens”, Chefs, Ausserirdische oder die Putzfrau, die mal wieder völlig schlampig gearbeitet hat. Nein, die baust du selbst, mit deinem eigenen Gehirn. Du alleine bist für den Scheiss verantwortlich!

Hämmer dir diesen Satz in dicken, kursiven Buchstaben in dein Hirn ein: Du bist ganz alleine für dein Lebensglück verantwortlich.

Eine Ausnahme gibt es allerdings. Ein Großteil von dem, was bei dir verbockt ist, wurde von den Menschen versaut worden, die dich erzogen haben. Deine Eltern, deine Lehrer, die Gesellschaft und Winnie Puuh. Damals warst du abhängig – aber das ist jetzt vorbei. Du lebst im hier und jetzt, du bist erwachsen – reisse die Mauern nieder. Aber mit einem Lächeln und tanzend.

Hier kommt die gute Nachricht: Du kannst das alles ändern, im hier und jetzt.

Und hier kommt (zumindest für manche) wieder eine schlechte Nachricht: Dafür brauchst du Eier. Die fehlen oft, besonders bei Männern.

Mehr über Gefängnisse wirst du bald hier finden.

 

Social Media